Beiträge mit dem Schlagwort: flaschentiger

Die Erste Hanseatische Flaschenpostgesellschaft…

…ist noch nicht aus der Taufe gehoben. Aber der Name klingt doch echt bombastisch, oder? Richtig schade, dass es nirgendwo ein Pergament und Siegel mit den Insignien einer solchen Gilde gibt. Aber wer weiß, was noch kommt! 😉

Gischt beiseite. Vor einigen Monaten saß ich mit einem Mitarbeiter des Internationalen Maritimen Museums in Hamburg bei einem Cappuccino zusammen und schwadronierte voll Begeisterung über all die Leute, von denen ich wusste, dass sie Flaschenposten basteln, welche sammeln oder die im Rahmen von Kunstprojekten Leute zum Buddelbriefschreiben animieren.

Ob es des denn  auch Treffen, Tagungen oder dergleichen gäbe, wollte der junge Mann wissen. Weiterlesen

Advertisements
Kategorien: Sammelsorium, Sender und Sammler | Schlagwörter: , , , , , , , , | 3 Kommentare

Die Ruhe nach dem Sturm. Ein Herbsttag am Strand.

Wenn die Liebste für ein paar Tage auf Reisen ist, dann darf man sich doch auch einen freien Tag nehmen, oder? Das Wetter lädt jedenfalls dazu ein. Sonnenschein, ein fast klarer Himmel, und das im November! Gestern sah es noch ganz anders aus. Schneegestöber, es war nasskalt und es pustete ordentlich. Es kam nicht nur ein Schwall Kaltluft aus polaren Regionen, der Wind hatte auch tüchtig Wasser in die Förden an der Kieler Bucht gedrückt. Im Radio gab es eine Sturmflutwarnung für die Ostseeküste. Das passiert nicht oft.

Ich wollte wissen, was das Wetter mit dem Strand von Schwedeneck angestellt hatte. Mich interessiert die Dynamik der Natur. Eine Küste ist für mich viel mehr als nur eine Linie zwischen Land und Meer. Sie ist für mich das „ganz große Theater“, so hatte ich es mal in einem Fernsehinterview gesagt. Kurz und gut: Ich sah beim Frühstück aus dem Fenster und mein Plan stand.

Aber so ganz wollte ich mich um die Hausarbeit doch nicht drücken. Keller aufräumen stand ja noch auf dem Zettel. Wenigstens sollte ich mich um das Altglas kümmern, dass da herumlag. Nach einer Stunde trällerte ich grinsend so eine Liedzeile: „I did it my way…“ Von wem war das noch? Fred Astaire? Nee, Frank Sinatra, oder?

Wer mich kennt, der weiß sicher, für welche Art des Upcyclings ich mich für die drei Wein- und die eine Bitter-Lemon-Flasche entschieden hatte. Jede war nun mit einer anderen Ausgabe der Baltic Sea Scrolls und zusätzlich einem Begleitbrief gefüllt, gut verschlossen und, zumindest die Weinflaschen, auch versiegelt.

Flaschenpost 75 b

Kreativität, seetüchtig.

Eine fünfte Flasche wartete schon seit ein paar Wochen seeklar auf ihren Einsatz. Mit der hat es etwas Besonderes auf sich. Weiterlesen

Kategorien: Kunst - Projekte, Persönliche Geschichten | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Neues vom Flaschentiger: Still there, still working 2

Es ist schier unglaublich, was sich gerade im Atelier von Hilke tut!
Unbedingt anschauen! Und weiter in ihrem Blog flaschentiger stöbern!

Das Flaschenpost Projekt

wip

Current work in progress. – I have not given up on a metal shopping basket, but switched to a different style for a while.

Ursprünglichen Post anzeigen

Kategorien: Kunst - Projekte | Schlagwörter: , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wie ich zum Flaschenpostbriefträger wurde…

Ich kenne Peters Faszination für Flaschenposten  – oder aus meiner jugendlichen Warte „Flaschenposttick“ – schon sehr  lange. So kam es, dass ich schon häufig bei Strandabwürfen dabei war, aber eigentlich nie eine selbst gebastelt habe. Peter war da ja Profi und seine Kunst entwickelte sich mit den Jahren immer weiter zu einem ausgefeilten, spezifischen Gesamtbild. Ich fand es schön, am Strand zu stehen und noch eine Weile zuzusehen, wie die Flasche langsam (idealerweise) seewärts dümpelte. Nach einiger Zeit kam dann immer der typische Satz „Siehst du sie noch?“

Doch eine Sache hat mich schon damals gestört: Die Sache mit dem Land. Weiterlesen

Kategorien: Persönliche Geschichten | Schlagwörter: , , , , | 2 Kommentare

Lück, Locke und die Philosophie der Flaschenpost.

Sauwetter da draußen! Mit stillem Vergnügen reibe ich mir die Hände. Billie, die temperamentvolle Tochter von Alexandra, leistet ganze Arbeit! Billie ist ein kleines Sturmtief, das gerade am Rande der machtvollen Nordmeer-Zyklone Alexandra (die hatte zeitweilig einen Kerndruck von 940 hPa) über Jütland hinweg in Richtung Ostsee gelenkt wird.

Handfester Südwestwind: genau richtig, um ein kleines Geschwader von sieben Flaschenposten aus der Kieler Bucht in den Fehmarnbelt zu treiben. Sieben Flaschenposten? So viele hatte ich noch nie auf einmal losgeschickt. Wie es dazu kam, will ich nun erzählen. Eine etwas längere Geschichte.

E-Mails

Es begann Anfang November mit einer E-Mail des Journalisten Oliver Lück. Er schrieb mir, dass er an einem Buch über Flaschenposten in der Ostsee arbeite, die von einer Frau in Lettland gefunden worden seien. Genauer gesagt, es ginge über die Menschen, die sie losgeschickt hätten und die er an Hand ihrer Flaschenpostgeschichten porträtieren wolle.

„Für weitere, etwas kürzere Geschichten in diesem Buch möchte ich auch Menschen besuchen, die ebenso schöne Flaschenpostgeschichten erzählen können. So wie Sie es sicherlich können… Hätten Sie Zeit, mir im November oder Dezember mehr über Ihr ungewöhnliches Hobby zu erzählen?“

Ich wurde neugierig. Weiterlesen

Kategorien: Kunst - Projekte, Persönliche Geschichten, Wie und warum? | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 12 Kommentare

Library Bottle Found

Es ist so wundervoll, was die Flaschenkönigstigerin Hilke hier gezaubert hat und wie das kleine Kunstwerk liebevoll von den „Empfängern“ aufgenommen wurde, dass ich ihre Geschichte einfach rebloggen muss!

Das Flaschenpost Projekt

bottle no. 45 not yet closed bottle no. 45 not yet closed

I received notice today that the bottle which I planted four months ago in our local branch of the Nottingham City Library has been found by a reader there. He handed it over to the staff, and apparently they opened the bottle. I am very, very happy, about them being happy. They contacted me via public comment which you can read here.

Ich habe heute Nachricht erhalten, dass die Flasche, die ich Anfang April in unserer Stadtteilbibliothek in Wollaton versteckt habe, gefunden wurde. Sie haben einen öffentlichen Kommentar hinterlassen, den duhier lesenkannst. – Ich bin sehr glücklich darüber, dass sie sich gefreut haben, und dass die Flasche endlich gefunden wurde!

For this bottle I started out with making the standing desk. Several attempts with wood failed, and in the end I settled for cardboard painted with brown acrylics. I set a…

Ursprünglichen Post anzeigen 876 weitere Wörter

Kategorien: Flaschenpostmeldungen und Flaschenpostreisen, Kunst - Projekte, Sender und Sammler | Schlagwörter: , , , , , , , , , | Ein Kommentar

Die Königin der Flaschenpostkunst.

Uns „Fischköppen“ sagt man nach, dass wir nicht besonders viele Emotionen zeigen. Als gebürtiger Hanseat bringt mich tatsächlich nicht so schnell irgendwas aus der Ruhe. Erstaunlich, dass mich gerade Flaschenposten trotzdem mit einem inneren Kribbeln erfüllen, egal ob ich welche finde oder versende. Es gibt aber eine Sorte von Flaschenpost, da bekäme ich wirklich Herzklopfen und zitternde Hände, wenn ich so was mal fände. (Was bislang aber noch nicht geschehen ist.) Ich meine Flaschenposten, die keine Schatzkarte enthalten, sondern die selbst Schätze sind! Weiterlesen

Kategorien: Kunst - Projekte, Sender und Sammler | Schlagwörter: , , , , , , , , | 4 Kommentare

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.