„Inside a Whale“ – Das mexikanische Kunstprojekt geht weiter!


Die Stadt Zacatecas liegt fast 2500 m über dem Meeresspiegel. Trocken ist es dort, die jährliche Regenmenge liegt bei 328 mm, die durchschittliche Luftfeuchtigkeit bei 51 %. Eine karge Landschaft im Gebirge Mexikos. Bis zum Meer sind es 320 km (Pazifik) bzw. 485 km (Atlantik). Immerhin, Zacatecas war eine einsmals blühende und historisch bedeutsame Stadt, die durch Silberbergbau reich wurde und deren gut erhaltene malerische  Architektur heute zum Weltkulturerbe zählt.

Ausgerechnet dort, weit ab vom Meer, haben einige Leute ihren Faible für Flaschenposten entdeckt! Es gibt eine reiche künstlerische und literarische Tradition in dem Ort. Und einige aus dieser Szene haben 2011 Flaschenposten gestaltet, eine ganze Kiste voll. Und die haben sie dann zur Pazifikküste gekarrt und von einem Boot aus über Bord gehen lassen. Eine davon wurde im Juni diesen Jahres 6500 km entfernt auf dem Palmyra-Atoll angetrieben.

Das Projekt nennt sich „Inside a Whale“ und soll mit dem Wagnis der Ungewissheit von Weg und Ziel der treibenden Botschaften eine Antwort auf die elektronisch globalisierte Welt sein.

Dieses Jahr geht es weiter. Wieder werden Künstler eingeladen, eine Flaschenpost beizusteuern. Dieses Mal soll die Reise von Brasilien aus losgehen.

Von meiner Seite: Frohes Treiben-Lassen!

Advertisements
Kategorien: Flaschenpostmeldungen und Flaschenpostreisen, Kunst - Projekte, Netzfunde | Schlagwörter: , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: